*
Banner_1
blockHeaderEditIcon
Hauptmenue
blockHeaderEditIcon

Baumischabfälle

Was sind Baumischabfälle?

Als Baumischabfälle definieren sich alle gemischten Abfälle, die im Rahmen von Bau- und Renovierungsmaßnahmen, sowie Sanierungs- und Abrissarbeiten anfallen.

Dabei umfasst dieses Gemisch sowohl nicht-mineralische, als auch einen geringen Anteil (<5%) mineralischer Bestandteile. Deswegen sind die Baumischabfälle nicht mit dem Bauschutt gleichzusetzen, da Bauschutt ausschließlich mineralische Materialien enthält.
 

Was gehört zu den Baumischabfällen?

  • Fenster und Türen (incl. Glasreste)
  • Fliesen/Keramik
  • Glas
  • Gips / Rigips / Gipskartonplatten
  • Holzabfälle / Sägespäne (A I-III)
  • Kabel und Kabelreste
  • Kunststofffolien und Eimer (restentleert)
  • Metalle (Träger, Moniereisen, Heizkörper)
  • Nicht mineralische Steine wie z.B. Porenbetonsteine
  • Papier / Pappe / Kartonagen
  • Plastikmüll und Folien
  • Rohre
  • Strohmatten und Rabitzdrahtwände
  • Teppichreste
  • Tapeten
  • Ytongsteine


Was gehört nicht zu den Baumischabfällen?

  • Asbesthaltige Baumaterialien
  • Bitumenhaltige Dachpappe
  • Batterien
  • Baudämmstoffe / HBCD-haltiges Dämmmaterial wie z.B. Styropor
  • Dämmplatten / Isoliermaterial wie .z.B. Glaswolle
  • Elektrogeräte, Kühlgeräte
  • Gummireifen / Gummidichtungen
  • Flüssigkeiten / Farbabfälle / Lackabfälle / Lösungsmittel
  • Hausmüll
  • Kleingeräte die in Kartons oder Folien eingepackt sind
  • Mineralfaserabfälle
  • Sondermüll wie z.B. Batterien
  • Teerhaltige Stoffe


Was müssen Sie beachten?

Bitte beachten Sie, dass Baumischabfälle maximal 5% mineralische Bestandteile enthalten dürfen. Möchten Sie größere Mengen an mineralischen Baustellenabfällen entsorgen, empfiehlt sich die Bestellung eines Bauschutt-Containers. Dies vereinfacht nicht nur die Bestell- und Abrechnungsprozesse, sondern gestaltet sich meist auch kostengünstiger.

Bitte beachten Sie außerdem, dass Baumischabfälle aufgrund ihrer Inhaltsstoffe und Zusammensetzung meist sehr sperrig sind. Deswegen empfiehlt es sich, bei anfallenden Baumischabfällen einen größeren Container zu bestellen. 

Zudem bitten wir Sie, die Container maximal bis unterhalb der Ladekante zu befüllen, um einen gefahrlosen Transport gewährleisten zu können.

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail